RÜCKENWIND.coop Generalversammlung

News / 25. Oktober 2018 04:49

RÜCKENWIND.coop, der Förderungs- und Revisionsverband für gemeinwohlorientierte Genossenschaften hat am 5. Oktober in Graz die diesjährige Generalversammlung abgehalten. Gastgeberin war diesmal die lab10 collective eG – eine Cooperative zur Softwareentwicklung für eine faire, freie und gebildete Gesellschaft.

Obmann Heini Staudinger hat eine erfreuliche Bilanz gezogen. Mittlerweile hat der im Dezember 2015 anerkannte Revisionsverband 20 Mitgliedsgenossenschaften. Pro Monat wird eine neue Genossenschaft gegründet. Tendenz steigend. Die RÜCKENWIND-Genossenschaft umfassen ein weites Spektrum: bäuerliche Vermarktung, nachhaltige und gesunde Lebensmittel, neue Formen des gemeinsamen Wohnens, Grafik, Software, Medien, Arbeit, Design, Veranstaltungsmanagement, Organisationsberatung…

Heini hat auch den weiteren Weg umrissen: „Letztendlich müssen wir eine Lobbykraft entwickeln, um gemeinsam die Änderung der zerstörerischen Rahmenbedingungen einzufordern. Wir brauchen Rahmenbedingungen, unter denen lebensbejahendes Wirtschaften gelingen kann und soll. Wir wollen mit unseren RÜCKENWIND-Genossenschaften in den nächsten Jahren 10.000 Arbeitsplätze schaffen und starker Rückenwind für eine gemeinsinnige, lebensbejahende Wirtschaft werden.“

Auf der Tagesordnung stand weiters die Wieder- bzw. Neuwahl des Vorstandes, der RÜCKENWIND.coop in den nächsten vier Jahren operativ führen wird. Dieser setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:
• Richard Fetscher, Obmann
• Heidi Rest-Hinterseer; Obmann-Stellvertreterin
• Georg Bacher, Kassier
• Christa Maier
• Andreas Egger

Zur strategischen Entwicklung wurde von der Generalversammlung ein Beirat beschlossen, wo Heini Staudinger den Vorsitz übernehmen wird.

Die Zukunft ist cooperativ, gemeinsinnig und lebensbejahend!
VIVA LA COOPERACION!
(cp)

Hier gibt es mehr zum Thema von COOPPA und BRENNSTOFF online